Bibliothek

Erschließungsräume

Raus aus dem Nischendasein: Inszenierte Wege und neue Raumstrategien.

Foto 1: Erschließungsräume
Man betritt ein Foyer, ein Treppenhaus oder einen Empfangsraum und ist erst einmal beeindruckt. Das passiert in berühmten historischen Räumen ebenso wie in modernen oder zeitgenössischen: von der Biblioteca Laurenziana in Florenz von Michel-angelo, der Würzburger Residenz von Balthasar Neumann über das Guggenheim Museum von Frank Lloyd Wright in New York bis etwa zur Osloer Oper von Snøhetta. Der erste Eindruck wird zur Visitenkarte eines Gebäudes. Dabei geht es um nichts anderes als Erschließungsräume – ein bei Architekten eher unbeliebtes Wort.

Das Buch Erschließungsräume aus der Reihe im DETAIL zeigt das Potenzial und die vielen Gestaltungsmöglichkeiten der durch viele Bauvorschriften eingeengten und deshalb oft vernachlässigten Entwurfsaufgabe. Es zeigt vielfältige Beispiele unter-schiedlichster Typologien, die durch Neuinterpretationen überzeugen, weil sie den scheinbar unscheinbaren Raum zum Kern des Raumkonzepts machen: Spektakuläre Aufzüge und Fahrtreppen, ungewöhnliche Grundrissanordnungen, oder den Raum definierende Treppenskulpturen inszenieren die notwendigen Wege. Die Erschließung erhält Aufenthaltsqualität, wird zum spannenden Raumerlebnis und zum maßgebenden Kriterium eines gelungenen Entwurfs. Die Trennung zwischen Erschließung und Raum entfällt.

Neben den umfangreichen Projektdokumentationen beleuchten theoretische Beiträge renommierter Fachautoren das Thema unter verschiedenen Aspekten: die Planungsgrundlagen im Hinblick auf die Wegeführung, die Lenkung von Besucherströmen, Orientierung im Raum, Aufzüge und Barrierefreiheit. Die wichtige Aufgabe der Lichtplanung und die großräumliche Erschlie-ßung in der Stadtplanung kommen ebenfalls zur Sprache. Entsprechend dem typologischen Ansatz der Reihe zeigt der aktuelle Band das gesamte Spektrum interessanter Erschließungsmöglichkeiten auf, angefangen beim Schulbau bis hin zu innovativen Konzepten für Wohn-, Kultur- und Verkehrsbauten, Sport- und Arbeitswelten oder sogar für die Landschaftsplanung.

Erschließungsräume haben in der Lehre und Praxis einen sehr hohen Stellenwert, sie sind auch eines der primären Entwurfs-elemente für Architekten, doch kommen sie in der Literatur kaum vor. Das Buch schließt so eine Lücke und holt das Thema aus seinem Nischendasein. Es liefert zahlreiche Inspirationen, wie man den Weg zum Ziel macht: das notwendige Übel wird zu einer spannenden Entwurfsaufgabe.
Autor/in:Christian Schittich
Verlag:DETAIL
Erscheinungsjahr:2013.
Ausführung:176 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Zeichnungen, Hardcover mit Schutzumschlag
Format:23 x 29,7 cm
Preis:ca. 69,90 Euro
ISBN:3920034813