Bibliothek

Dona Maria und ihre Träume

Lebensgeschichten aus Südamerika

Zwölf Jahre lang reiste Horst A. Friedrichs nach Venezuela. Im kargen, von heißen Winden ausgedörrten Teil des Landes begegnete er Menschen, deren Leben so ganz anders ist als das unsere. Er entdeckt die Schönheit und Bedeutung der kleinen Dinge, der einfachen Gesten, ist eingenommen von der Langsamkeit der Zeit, die dort herrscht. Als Reiselektüre mit dabei: „Hundert Jahre Einsamkeit“ von Gabriel García Márquez. 

In diesem Land hat Horst A. Friedrichs 13 Frauen und Männer porträtiert, ihre Lebensgeschichten in Bildern festgehalten. Begleitet wurde er auf seinen Reisen von der venezuelanischen Dichterin Elisabetta Balasso. Sie sprach mit den Menschen, die Friedrichs aufnahm. Auch Ausschnitte dieser Interviews sind in dem neuen Bildband „Doña Maria und ihre Träume“ wiedergegeben. Es entstand ein bewegender Bildband, der den Betrachter und Leser zum Träumen, Schwärmen und Nachdenken einlädt - mit Erfolg.
Autor/in:Horst A. Friedrichs, Elisabetta Balasso
Verlag:Frederking & Thaler
Erscheinungsjahr:2006
Ausführung:Gebundene Ausgabe, 192 Seiten
Format:34,8 x 24,8 x 2,4 cm
Preis:ca. 75,00 Euro
ISBN:3894056738