Bibliothek

Zeitgenössische Architektur in China

Neue Architektur-Serie von TASCHEN

In den letzten fünf Jahren hat sich in der chinesischen Architektur eine revolutionäre Wandlung vollzogen. Aufstrebende, einheimische Stararchitekten entwerfen neue, innovative Bauten und schaffen so die Grundlagen für eine heimische Moderne, die sich einerseits von fremden Lehren abgrenzt und andererseits der Versuchung widersteht, gewöhnliche Büroblocks mit einem Pagodendach zu bekrönen. Darüber hinaus erwies sich die Tatsache, dass Peking die Olympischen Sommerspiele 2008 zugesprochen bekam, als treibende Kraft bei der Entstehung qualitativ hochwertiger zeitgenössischer Architektur in China. Auch ausländische Büros wie OMA/Rem Koolhaas und Herzog & de Meuron sind an den Olympiabauten beteiligt, doch zunehmend haben auch chinesische Architekten an der gewaltigen Anstrengung teil, das Land auf eine bislang nie gekannte, weltweite Aufmerksamkeit vorzubereiten.

Diese neue Architektur-Serie von TASCHEN betrachtet die weltweite Architektur aus einer einzigartigen Perspektive: sie präsentiert Highlights und Trends von Land zu Land. Jeder Band stellt zwischen 15 und 20 Architekten vor – fest etablierte Namen sind ebenso dabei wie Newcomer – und erläutert, wie diese in den vergangenen Jahren die Architektur des betreffenden Landes beeinflusst haben. Zudem liefert jedes Buch Kontaktinformationen, Kurzbiografien und reich illustrierte Beschreibungen der wichtigsten aktuellen Projekte der Architekten oder Architekturfirmen. Reisen Sie mit von Land zu Land – diese neue Serie zeichnet und feiert den architektonischen Charakter verschiedener Nationen.
Autor/in:Philip Jodidio
Verlag:Taschen
Erscheinungsjahr:2007
Ausführung:Hardcover, 192 Seiten
Format:23.1 x 28.9 cm
Preis:ca. 19,99 Euro
ISBN:3822852643